Hinsetzen, einsteigen & mitfahren!
Wir möchten die Menschen in unserer Region mobil machen und starten das Projekt „Mitfahrbank“!
Die Intitiative „Mitfahrbank“ ist ein Projekt zur Förderung der Mobilität unserer Bürger/innen im ländlichen
Raum unserer Region.
Unten auf der Seite finden Sie den "Mitfahrbank-Flyer" zum Download
 
 
 
Die Standorte sind (ein Klick öffnet den Bayernviewer):
 
Sulzheim: Am Schloß, Ortsausgang Richtung Alitzheim,;
 
 
Alitzheim: Ecke Bahnhofstrasse / Dorfplatz;
 
 
Mönchstockheim: Am Kirchplatz;
 
 
Vögnitz: Bushaltestelle
 
 
REWE Markt Götzelmann, Gerolzhofen
 
 
Gerolzhofen Stadtmitte an der Stadtpfarrkirche St. Maria de Rosario
 
Alle Informationen und Antworten auf häufige Fragen finden Sie hier:
 
Was ist die Mitfahrbank Sulzheim?
Nach dem Motto “Hinsetzen – Einsteigen – Mitfahren, die nette
Art, einfach und ohne eigenes Auto mobil zu sein“, soll die
Mitfahrbank ein Treffpunkt für spontane Fahrgemeinschaften
sein und als Ergänzung zur lückenhaften Busverbindung und
zur selbständigen Mobilität, gerade für ältere Menschen und
Jugendliche ohne Auto, dienen.
 
Wie funktioniert es?
In jedem der 4 Ortsteile der Gemeinde Sulzheim steht eine
Mitfahrbank. Einfach hinsetzen und damit signalisieren: Ich
möchte mitgenommen werden! Mit der/dem anhaltenden
Fahrer/in das Fahrtziel absprechen und mitfahren.
 
Wohin kann ich fahren?
Theoretisch überall dorthin, wo Sie mitgenommen werden!
Die Hauptverbindungen sollen jedoch aus den Ortsteilen
Sulzheim, Alitzheim, Mönchstockheim und Vögnitz nach
Gerolzhofen führen. Dort stehen am REWE Markt und an der
Stadtpfarrkirche ebenfalls Bänke, von denen man auch wieder
zurückkommt.
Kann ich einfach so mitfahren?
Die Mitfahrbank ist für Benutzerinnen und Benutzer ab 16
Jahren gedacht. Sie können bei jedem mitfahren, zu dem Sie
Vertrauen haben. 
 
Was hat es mit dem "Mitfahrbank-Unterstützer"-Schild auf sich?
Manche haben vielleicht bedenken, sich bei jemand Fremden ins Auto zu setzen. Das Schild / den Flyer als Mitfahrbank-Unterstützer bekommt jeder der sich während der Bürgersprechstunden auf der Gemeinde oder
im Altstadtbüro Gerolzhofen bei der Region MainSteigerwald
registrieren lässt. (Bitte Ausweis mitbringen!)
Für die Mitfahrer soll es ein Zeichen sein, "dem kann ich Vertrauen, der ist registriert"
Die Registrierung ist keine Voraussetzung
fürs Mitnehmen und Mitfahren. Jede/r kann mitmachen!
 
Bin ich versichert?
Da es sich um eine sogenannte nichtkommerzielle Beförderung
handelt, ist jeder Fahrzeuginsasse im Falle eines Unfalls
über die Kfz-Haftpflicht versichert.
 
Warum steht die Mitfahrbank in Sulzheim derzeit am Schloß und nicht wie im Flyer angegeben in der Nähe des Rathauses?
Bei der Planung anfang 2019 wurde der Standort "Luitpoldlinde" in der Wilhelm-Behr-Straße als der geeigneteste festgelegt. Als die Bänke geliefert und aufgestellt wurden, wuchsen dort jedoch schon zahlreiche Blumen und Gräser. Den vorhandenen Bewuchs wollten wir derzeit, auch wegen des Insektenschutzes, nicht entfernen. Deshalb steht die Bank erstmal am Schloß
 
Warum gibt es keine Hinweisschilder?
Die Schilder sind vorhanden, jedoch sind die entsprechenden Pfosten noch nicht geliefert. Bis Ende Juni sollten die Schilder aufgestellt sein.
 
Warum sind die Mitfahrbänke nicht überdacht oder in den Bushaltestellen integriert?
Wenn die Bank im Bushäuschen steht, ist es für vorbeifahrende Kfz nicht ersichtlich, ob jemand mit dem Bus fahren will oder ein "Mitfahrer" ist. Die Erfahrungen von anderen Kommunen haben gezeigt, dass die Mitfahrbänke meist nur bei schönem Wetter genutzt werden. Außerdem fallen sie an exponierten Plätzen eher auf. 

 

 

Downloads auf dieser Seite Beschreibung
 Flyer_Mitfahrbank_Sulzheim-final.pdf