Bekanntmachungen der Gemeinde Sulzheim

Öffentliche Auslegung des Managementplans für das FFH-Gebiet 6027-371 „Unkenbachaue mit Sulzheimer Gipshügel und Grettstädter Wiesen“

17.07.2018

 

Regierung von Unterfranken, Höhere Naturschutzbehörde:

Öffentliche Auslegung des Managementplans für das FFH-Gebiet 6027-371 „Unkenbachaue mit Sulzheimer Gipshügel und Grettstädter Wiesen“
„Natura 2000“ ist ein europaweites Schutzgebietsnetz für besonders wertvolle Lebensräume und Arten. Dieses Netz besteht aus Fauna-Flora-Habitat-Gebieten (FFH) und Vogelschutzgebieten (SPA). Das FFH-Gebiet „Unkenbachaue mit Sulzheimer Gipshügel und Grettstädter Wiesen“ ist Teil dieses Netzes.

Um den günstigen Erhaltungszustand der Natura 2000-Gebiete zu sichern, werden Managementpläne erstellt. Im Fall des FFH-Gebiets „Unkenbachaue mit Sulzheimer Gipshügel und Grettstädter Wiesen“ liegt ein Entwurf des Managementplans vor, welcher bereits am Runden Tisch in Schwebheim am 14.06.2018 öffentlich vorgestellt, besprochen und anschließend entsprechend überarbeitet wurde.

Eigentümer, Bewirtschafter, Kommunen, Verbände und alle weiteren Interessierten haben die Möglichkeit, den vorliegenden Entwurf des Managementplans bis zum 20. August 2018 in den Gemeinden Schwebheim, Kolitzheim, Sulzheim und Grettstadt sowie am Landratsamt und AELF Schweinfurt einzusehen und gegebenenfalls erneut Anregungen und Verbesserungsvorschläge an der Regierung von Unterfranken vorzubringen. Nach der anschließenden Fertigstellung tritt der Managementplan in Kraft.

Der Managementplan ist behördenverbindlich, für private Grundstückseigentümer und Flächennutzer ist die Umsetzung der Maßnahmen jedoch freiwillig. Naturschutzfachlich wertvolle Flächen sollen im Rahmen vertraglicher Vereinbarungen mit den Eigentümern bzw. Bewirtschaftern naturverträglich gepflegt und somit langfristig erhalten werden.

Fragen und Einwendungen richten Sie bitte an:
Regierung von Unterfranken
SG 51 – Höhere Naturschutzbehörde
Frau Celine Sorgatz
Peterplatz 9
97070 Würzburg
Celine.sorgatz@reg-ufr.bayern.de;
​0931 / 380-1171

 

Zu den News